Translate - traducir - übersetzen

Freitag, 25. März 2016

Adieu Pazific, auf in die Provinz Chiapas, der Dschungel ruft

Wir fahren am Pazifik weiter, immer die Mex 200 entlang. Übernachten in Barra de la Cruz....einer winzigen Gemeinde am Pazifik. Die wenigen Touristen sind Surf freaks....der menschenleere Strand bietet gigantische Wellen. Wir ūbernachten auf einem Grundstūck von Locals....die sind supernett, stolz "Gäste" zu haben...es wird für uns extra der Wassertank auf dem Dach des Klohauses gefüllt.....wir sollen ja duschen (kalt) und klospülung haben....die Übernachtung schlägt mit 30 Peso zu Buche.......1,50 euro...die wir gerne bezahlt haben.Bei unserem abendlichen Spaziergang läuft, besser windet sich eine Boa Constructa über den Weg, Papageien um uns rum. Am nächsten Tag biegen wir vor Salina Cruz ins Landesinnere ein. Bei ciudad Ixtepec ein neues Erlebniss: Wir übernachten auf einem Balneario, einem öffentlichen Schwimmbad, wo Campen auch möglich ist.Echt tolles Naturschwimmbecken, glasklares
Wasser, sehr willkommen bei 35 Grad!! Das Balneario ist gut besucht...klar, wir sind die einzigen Gringos....entsprechend wird über uns gelacht ....wir lachen mit !
So ein Treff ist immer superlaut....Mobile Boxen mit schräger Musik, links und rechts, Grossfamilien mit unzähligen Kindern, Opa und Oma....es wird immer gekocht,gegessen, stiegenweise Bier getrunken....that's Mexico.
Zum "Campen": Mexicaner zelten, schlafen auf mitgebrachten Matratzen, oder in einer Hängematte.Das ist Campen. Wir aber schlafen ja "im Auto". Bedeutet meist verständnissloser Blick....bis ihnen klar wird...ok, das geht. Hat leider das Problem, das solche Campspots wie Balnearios oder andere Naturhighlights für uns übernachten auf den Parkplätzen bedeutet, weil wir halt kein Zelt vom Auto auf die Wiese schleppen....na, ja...meist ok, da man nicht weit tragen will.....die Parkplätze sich meist innerhalb des Gelände befinden und Nachts wird man eingeschlossen !
Weiter gehts auf der Mex 190, der original Panamericana, zu einem supertollen Wasserfall,el aguacero, der mit ca. 800 Stufen ins Flussbett hinunter erarbeitet werden muss! Der Mühe Lohn ist ein Urwaldwasserfall aus dem Bilderbuch (siehe Reisebilder).Warm, glasklar, was ein toller Moment sich unter die Kaskade zu stellen !
Die Nacht verbringen wir sehr angenehm in Tuxtla Gutierrez, im tropischen Garten eines schönen Hotels mitten in der Grosstadt. Wir dürfen hier alle Facilities des Hotels nutzen, wieder mal heiss duschen, Wifi, Wäsche machen etc. Wir sind wirklich dankbar für solche Spots, und hoffen das die Hotels das nicht aufgeben!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo lieber Blog Leser von den World-Exlporern.
Danke für deinen Kommentar. Er wird von uns freigeschaltet.... sobald wir wieder eine Internetverbindung haben. Beim "exploren" ....gibt es das nicht so oft ! Nutze als Profil: ANONYMOUS, gib aber doch deinen Namen ein, damit wir wissen,wer geschrieben hat!
Sei geduldig!
Danke,
Daggi undManni